Räucherritual im Gubrist Tunnel

 

Vor ein paar Tagen meinte mein liebes  Mütterchen, die immer so viele schöne und kraftvolle Räucherpflanzen sammelt: „Meine liebe Tochter, du müsstest mal den Gubrist Tunnel ausräuchern! Es passieren so viele Unfälle dort, das ist ja schlimm!

 

Tatsächlich, meine Recherchen ergaben Folgendes: Im Gubrist Tunnel  geschehen schweizweit die meisten Unfälle!

 

Bei solchen Meldungen werde ich immer hellhörig…Was ist da bloss energetisch  los?

 

Ich begegne immer wieder solchen Plätzen, erst kürzlich war ich in den Bündner Bergen in den Ferien und da gab es kurz vor meiner Ankunft einen schrecklichen Autounfall mit Todesopfern und ein Einheimischer flüsterte  mir mit vorgehaltener Hand: „Es ist immer das gleiche, wenn ein tödlicher Unfall im Dorf geschieht, ist es immer an dieser einen Stelle.“

 

Ja klar, würde ein statistisch angehauchter Mensch sagen, das sind Zufälle….aber ich als Räucherfee sehe das ganz anders.

 

Energetisch ist es so, dass die Erde ein Energiesystem hat. Es gibt aufbauende und abbauende Stellen auf Mutter Erde, es gibt Energielinien die sehr stark sind und den Menschen gefährden. Ich habe schon Wohnumgebungen in meiner Räucherarbeit gesehen, wo sehr viele Menschen sehr schlimme Krankheiten haben. Es sind Orte, die starke abbauende Kräfte in der Erde aufweisen und für das Energiesystem des Menschen ungünstig sind zum Leben.

 

Nicht das diese Stellen „negativ“ wären, nein!  Ich möchte es nicht bewerten, da es beide Kräfte braucht auf unserem faszinierendem Planeten.  Wir können im Grossen und im Kleinen beobachten, dass es Aufbauendes und Abbauendes braucht. Oder ein Geben und ein Nehmen. Unsere Zellen erneuern sich ja auch immer wieder von neuem.

 

Unsere Vorfahren wussten um dieses Energiennetz und den Energielinien (Leylines) auf unserem Planeten (Geomantie) und schauten genau, wo sie Häuser und Strassen erbauten. Dieses Wissen scheint mir ist zum Teil noch aktiv, zum Grössten Teil wird dem aber nicht mehr Raum geschenkt.

 

Die Alten wussten auch um die feinstofflichen und nicht für alle sichtbaren Naturwesen, die die Mutter Erde bevölkern…Sylphen (Luftgeister), Zwerge/Gnome (Erdgeister) Hausgeister, Undinen (Wassergeister) und  Salamander (Feuerwesen) und viele weitere feinstoffliche Wesen

 

Sie wussten, dass die Natur beseelt und ein gemeinsames Wirken von diesen Wesen für Mutter Erde ausging . Nun kann es auch sein, dass erzürnte Naturwesen an solch schwierigen Orten aktiv sind. Ich stell mir vor, wie der Mensch „raz faz“ einen Tunnel oder eine Strasse baut, die durch die Natur-in diesem Falle ein Berg- geht und die verstörten, traurigen und wütenden Naturwesen in Aufruhr sind und die Energie durcheinanderwirbeln. Wie wenn ein Bauunternehmen durch meine gemütliche Wohnung eine Autobahnausfahrt konstruieren würde. Horrorvorstellung, oder?

 

Der Schlüssel ist: Respekt für Mutter Erde, die Energien wahrnehmen, Deiner Wahrnehmung vertrauen und Kommunikation mit allen Wesen und Elementen.

 

In Räucherritualen kommuniziere ich mit der Energie der Mutter Erde und ihren feinstofflichen Bewohner und Bewohnerinnen. Ich habe es nicht gelernt, es kommt tief aus mir. Jeder und jede kann das!

 

Was ich nun tun würde, müsste ich regelmässig durch den Gubrist Tunnel oder eine andere Strasse die „auffällig“ wäre? Mit klaren Gedanken und einem offenen Herz würde ich mein Ankommen oder Durchfahren kommunizieren. Ich würde ein bisschen Getreide oder Mehl aus dem Auto streuen oder weissen Salbei aus dem Fenster räuchern  mit der Absicht „ Ich nehme euch die Naturwesen wahr, ich respektiere die Energie dieses Ortes und würdige sie. Es tut mir sehr leid, dass die Menschen das alte Wissen nicht mehr leben und euren Lebensraum zerstört haben“. Das ist ein schönes , kraftvolles Ritual. Ideal wäre natürlich, wenn man vor dem Bauen von Tunnels, Häuser, Gebäuden und Strassen sich Zeit nehmen und wahrnehmen würde, was Mutter Erde und ihre feinstofflichen Bewohner zu den Bauprojekten sagen würde. Ich bin so happy, dass dies immer mehr Menschen auch tun!

 

Aber bitte, macht kein Riesenritual im Auto mitten auf der Autobahn! Gute Gedanken und Worte reichen aus. Du kannst auch vor dem Losfahren eine kleine Räucherung zu Hause machen, wenn Du weisst, dass Du durch den Gubrist muss. Es wirkt, denn Energie ist nicht an Ort und Zeit gebunden.

 

In anderen Kulturen würdigt man auffällige Orte mit Räucherungen, Schnaps auf die Strasse giessen (spirit for the Spirits) Getreide oder Mehl streuen, Gebete und Lieder. Ich kenne jemanden, der bei der Durchfahrt eines energetisch schwierigen Orts einen 5 Liber aus dem Fenster wirft. In Westafrika wird dem Geist des Meeres eine Zeremonie geschenkt. So dass das Meer so wenig Menschen wie möglich verschluckt.

 

Sehr  gerne würde ich mich mit der Polizei unterhalten, wieviel solche Orte bekannt sind, an denen immer wieder Unfälle geschehen. Ich vermute, es käme eine ganze Menge zum Vorschein.

 

„Melde Dich bei der Polizei und räuchere den Gubrist Tunnel aus!“ sagte mir mein mein liebes Mütterchen…obwohl ich ein sehr mutiger Mensch bin, zögerte ich. Aber wer weiss…ich treffe ab und zu einen Polizisten oder eine Polizistin hier in der Stadt und es sind mittlerweile gar nicht mehr so viele Menschen „verkopft“ .  Das alte, intuitive Wissen hat schon viele Menschen erfasst.

 

Nur schon die Reaktion auf meine Frage, ob meine Dienste eventuell bei der Polizei gefragt wären, lässt mir keine Ruhe. Ich sehe verduzte Gesichter vor meinem inneren Auge. Aber ich  spüre intuitiv, dass Räucherrituale  an energetisch schwierigen Orten sehr viel bewirken könnten. An den sogenannten schwierigen Energielinien müsste man es in regelmässigen Abständen machen, denn die lassen sich ja nicht einfach wegräuchern.

 

Und DU…Kennst Du solche schwierigen Strassen oder Orte? Wie gehst Du damit um? Was lösen meine Gedanken und Erfahrungen in Dir aus? Ich freue mich auf Deine Sichtweise und Deine Erfahrungen!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hier geht's zur Feenpost

Trage dich hier ein und welcome on board! 

Empfange meine Neuigkeiten und Inspirationen rund um Kräuter, Räuchern, Kräuterspaziergänge, Coaching und Kurse per Mail.  Deine Angaben sind bei mir sicher aufgehoben.

 

Als Willkommensgeschenk bekommst du ein kraftvolles Räucherritual zugeschickt.


Folge mir auf Facebook


Neu auf Blog


Anmeldeformular Feenpost

Ihre E-Mail Adresse wird an CleverReach zum technischen Versand weitergegeben. Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen und zwischen speichern. Sie können dem widersprechen. (Widerrufsrecht).