bye bye 2021!

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu.

Wir befinden uns nach wie vor eher im Schleudergang und in chaotischen Zuständen.

Ungewissheit, Spaltung, Vorwürfe und Ängste beherrschen die grosse Masse.

Und wie geht es Dir im Kleinen?

 

Es schüttelt wohl auch hier zwischendurch, denn etwas haben wir alle gemeinsam:

Wir werden konfrontiert und dürfen immer wieder unseren Ängsten in die Augen schauen, unsere Gedanken und Gefühle wahrnehmen.

Was lauert da? Welche Themen zeigen sich? Welche schicksalsmässigen Zusammenhänge werden durchleuchtet?

Wie gehe ich mit dem Sterben um, mit Krankheit, mit der Unberechenbarkeit des Lebens.

 

Seit der Corona-Thematik habe ich mich persönlich intensiver mit dem Tod auseinandergesetzt und habe seitdem viel weniger Angst vor dem Sterben.

 

Corona hat für jede und jeden etwas bereit. Diese Energie der Unberechenbarkeit, die uns erfasst und zeigt, wer hier der Chef oder die Chefin  ist.

 

Nicht unser Willen, sondern die Essenz aller Dinge.

 

Für mich war es ein Jahr des Vertrauens, der Demut und der Hingabe.

Vertrauen, das ich geführt werde und die Hingabe, an die Lernfelder, die sich zeigen.

 

Verschiedenes konnte ich gut meistern...Du sicher auch? Sag, auf was bist Du stolz im Jahr 2021?

Das nimmt sich sehr wunder und ich freue mich, wenn Du es mit mir  teilst.

 

Ich fange mal an:

 

  • Ich bin stolz auf mich, dass mein Vertrauen 2021 stärker war, als meine Angst und die kollektive Angst, die allgegenwärtig ist. Ich bin in der Ruhe und im Vertrauen  geblieben. Ich weiss, dass ich blitzschnell handeln kann, wenn es das braucht.
  • Ich bin stolz auf meine Fähigkeit, in der Nacht Botschaften zu empfangen. Dies hat sich noch mehr im Jahr 2021 entwickelt. Ich weiss, dass ich auf meine Träume zählen kann und zum Beispiel in meinen Träumen gewarnt werde, wenn es eine Gefahr gibt. Ich vertraue.
  • Ich bin stolz, das ich mein kleines, grosses Leben so lebe, wie ich es lebe und alles unter einen Hut bringe. Einfach, im Fluss, kreativ, spirituell, demütig und verbunden. Es fühlt sich rund an, stabil und spannend :-)

So und jetzt zu Dir: 

Auf was bist Du stolz? Ich freue mich schon sehr, es im Kommentarfeld zu lesen!

 

Love, Biljana

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Samuela (Donnerstag, 09 Dezember 2021 14:15)

    - Ich bin stolz auf die Geburt unserer Tochter und dass mein Mann und ich jeden Tag gemeinsam meistern, auch wenn uns oft die Alltagsrealität einholt
    - Ich bin stolz darauf, jeden Tag ein Stück weiter zu gehen auf meinem ganz persönlichen Lebensweg und ihn genau so zu gestalten, wie es für mich richtig ist
    - Ich bin stolz darauf, dass mein Vertrauen ins Leben und in die Richtigkeit der Dinge, so wie sie sind, jeden Tag noch stärker wird
    - Ich bin stolz darauf, dass ich es mir wert bin, mir Dinge und Pausen in meinem Leben zu gönnen.
    - Ich bin stolz darauf, dass ich aussprechen kann, wenn mir etwas nicht gut gelungen ist und ich unfair meinem Gegenüber war

    Liebe Biljana, was für ein schöner Input, zu notieren, worauf ich stolz bin. Je mehr ich schreibe, desto mehr kommt mir in den Sinn. Ich wünsche dir von Herzen einen schönen Jahresabschluss und viele weitere „Stolz-Momente“ im kommenden Jahr! Herzgruss Samuela


Hier geht's zur Feenpost

Trage dich hier ein und welcome on board! 

Empfange meine Neuigkeiten und Inspirationen rund um Kräuter, Räuchern, Kräuterspaziergänge, Coaching und Kurse per Mail.  Deine Angaben sind bei mir sicher aufgehoben.

 

Als Willkommensgeschenk bekommst du ein kraftvolles Räucherritual zugeschickt.


Folge mir auf Facebook


Neu auf Blog


Anmeldeformular Feenpost

Ihre E-Mail Adresse wird an CleverReach zum technischen Versand weitergegeben. Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen und zwischen speichern. Sie können dem widersprechen. (Widerrufsrecht).