Die Verrückte am Feuer

Am Anfang war die Fülle.

Und ja, wir wissen alle, was dann passiert ist und viele von uns kauen heute noch an diesem Thema rum.

 

Wenn ich von Fülle spreche, meine ich den inneren Zustand von Fülle und auch den äusseren Zustand von Fülle, der sich zum Beispiel im Geld zeigt.

 

Innerlich zeigte sich bei mir der Mangel so: " Irgendetwas ist da noch, mein Leben läuft eigentlich gut, aber war das schon alles? Da muss es noch etwas geben..."

 

Eine unergründliche Sehnsucht war latent in mir und ich konnte es lange nicht entschlüsseln.

 

Bis ich eine Mentorin traf, die mir half und mich inspirierte, eigenhändig den Schlüssel zu meinen dunklen Kammern zu öffnen und diese Räume mit Erkenntnis zu erhellen.

 

Dann begann für mich eine Zeit der Fülle, die mich innerlich soooooooo nährte und äusserlich in meinen Zahlen sichtbar wurde.

 

Nicht von heute auf Morgen aber ich war so voller Feuer , Passion und Durchhaltekraft, dass ich mich intensiv ermächtigte, in meine Fülle zu kommen.

 

Es war mir enst. Ich wollte und sehnte mich nach mehr Fülle in meinem Leben, innerlich und äusserlich.

 

Fertig wischiwaschi-halbe Portion-halbes Leben. Es war mir ernst.

 

Ich fragte mich zum Beispiel, wie ich denn wirklich leben wollte, was mir denn wirklich wichtig war.

 

Ich tauchte in das Lebensgefühl, das ich mir wünschte. Es geht immer um das Gefühl.

 

Ich sah ein Leben, wo ich selbständig arbeitete und als single Mum für mein Kind da war.

Null Bock auf Hol-und Bringstress für die Krippe, nicht für mich.

 

Ich wollte zu Hause sein, am Morgen nicht auftstehen bevor der Hahn kräht, sondern gemütlich aus dem Türrahmen winken, wenn das Kind zur Schule geht.

 

Mittagessen kochen und Tränchen auffangen oder Freudenlacher teilen, wenn sie aus der Schule kommt. Dazwischen arbeiten. Für mich einfach sooooooo wichtig.

 

Und ich wollte eine Arbeit, die mich beflügelt, die aus mir heraus kommt, die mich ausmacht.

Nach 20 Jahren angestellt sein fühlte ich mich ausgetrocknet wie die Wüste Gobi, obwohl ich eine kreativen und sinnerfüllte Arbeit hatte.

Aber das Wort "aber"  tauchte immer wieder auf.....immer intensiver.

 

Ich begann mich neu zu entdecken...ich erlebte  kreative, schöpferische Energie, die begann aus mir zu sprudeln und mich innerlich zu wecken. Was für ein Gefühl......es war wie in einer Oase anzukommen, nach einem langen Wüstenmarsch.

 

Es geht immer um das Gefühl. Das Lebensgefühl.

Du kannst eine Bettlerin unter der Brücke sein und Dich grandios fühlen- Du kannnst stinkreich sein und voller Existenzangst. Es geht immer um das Gefühl und nicht in erster Linie um die Zahlen.

 

Ich setzte mich auseinander, was ich über das Geld denke. Zum ersten Mal in meinem Leben. Wie ich mit Geld umging, was sich als roter Faden zeigte, was ich für ein Gefühl mit mir trage bezüglich Geld.

 

Eines Tages bekam ich Bilder , wohl aus einer anderen Inkarnation, wo ich als Nonne das Geld verteufelte. Es wurde mir so vorgelebt im Kloster, denn es war die allgemeine  Denkweise im Kloster. Es wurde sowieso fast alles verteufelt, so auch das Geld.

 

Jetzt wurde es sonnenklar in mir:

Ich sah Parallelen in meiner Denkweise und war gegenüber der Geldenergie komplett gespalten. Denn im Kloster verteufelten sie das Geld vordergründig, und im Hintergrund, stahlen sie den Bauern Land und lebten in Saus und Braus.

Ich war so unklar und gespalten in meinen Gedanken gegenüber der Geldfülle - kein Wunder kam ich so nicht auf einen grünen Zweig.

 

Diese innere Gespaltenheit, mit der ich durch die Wüste Gobi lief!

Jesses nei, was ich da alles verpasse, wenn ich das Geld weiterhin verteufle, dachte ich mir.

 

In einem Vollmond-Feuerritual verbrannte ich die Gedanken und Gefühle der Nonne, die noch in mir gespeichert waren: Tschüss und auf Nimmerwiedersehen!

 

Ich spürte wie eine grosse Last von mir fiel als ich auf ein Zettelchen geschrieben meinen negativen Glaubenssatz voller Kraft und mit einem Jauchzer ins Feuer schmiss. Schmiss, nicht warf.

 

Power, Entschlusskraft und eine Prise Verrücktheit braucht es in jedem Ritual. Komm aus Dir heraus, lass die Kontrolle los!

Ich hatte sowas von genug- manch eine/r hätte gedacht, was macht den diese Verrückte am Feuer, denn ich versteckte mich nicht im Wald, meine Feuerstelle war ziemlich nah an der Zivilisation am Rande von Zürich.

 

Rituale leben von Emotionen. Wenn keine Emotionen da sind, ist das Ritual mehr tot als lebendig. Es geht immer um das Gefühl, die Emotion, denn dort sitzt der Glaubenssatz fest.

 

Das Resultat von diesem Vollmond Feuer war verblüffend:

Am nächsten Tag hatte ich 1000.- mehr auf dem Konto! Ha-ich jubelte und freute mich sehr, denn für mich war es ein Zeichen, dass ich auf dem richtigen Weg war. Irgendeine Rückzahlung von irgendwo hatte mich genau nach dem Vollmond Ritaul erreicht.

 

Die Bahn ist frei, war die Message.

 

Und so schaufelte ich Stein um Stein und Steinchen um Steinchen frei. Beschwor immer wieder die Oase. Fühlte mich immer mehr wie in der Oase. Ich war die Oase.

 

Fülle ist innen, Fülle zeigt sich im aussen. Du bestimmst wie.

 

Am 20.Oktober 2021 starten das online Coaching Programm "Pflanzentanz".

Da geht es um die Fülle.

Es ist kein Programm mit Versprechungen, um reich zu werden - es ist ein alter Menschheitstraum, mit wenig Aufwand oder viel Bschiss, zu Reichtum zu kommen und führt leider oft ins Verderben.

 

Aber Du kannst Deine innere Fülle entdecken. Daraus etwas machen, mit einer Pflanze Dich verbinden, die Dir Themen aufzeigt und heilt. So dass Du immer mehr zu einer Oase wirst.

 

Schreibe mir, wenn Du Fragen hast und sei dabei am 17.September 2021 um 19 Uhr, da stelle ich den Pflanzentanz live vor.

 

Achtung: Der Pflanzentanz könnte Dein Leben verändern :-)

 

Lots of plantpower, Biljana

 

P.S. Sarina übernimmt die Co-Leitung, ich bin hanz happy darüber...mehr auf der Pflanzentanz-Seite.

Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    Peter (Donnerstag, 09 September 2021 13:11)

    als ich deinen Blog las , dachte ich das kommt mir bekannt vor , oder hab ich das geschrieben? Denn ich hatte ganz was ähnliches erlebt , zwar noch nicht mit der auflösung wie bei dir aber doch ähnlich , denn mit 34 jahren dachte ich mir so jetzt hast du ja eine gut basiss , aber jetzt möchte ich endlich was gutes machen , darauf , entschloss ich mich nochmal 4 jahre die Schulbank zu drücken und die Homöopathie zu erlernen , das brachte mir so eine grosse Fülle und zufriedenheit dass ich jeden tag gerne aufstehe und zur arbeit gehe.
    Das mit dem geld geht mir auch gleich , hab das aber noch nicht ganz auflösen können und darum kommt mir dein Blog wie gewünscht zugeflgen.......:-)

  • #2

    Verena (Donnerstag, 09 September 2021 13:25)

    Liebe Biljana
    Ein toller Beitrag! Ich habe auch schon viele ähnliche Erlebnisse haben dürfen einfach in anderen Themen. Ich freue mich, dass ich Dich gefunden habe.
    Viele liebe Grüsse
    Verena

  • #3

    Daniel (Donnerstag, 09 September 2021 13:56)

    Liebe Biljana
    Eindrücklich und Kraftvoll, dein Beitrag. Ich lese gerne noch viel mehr davon.

  • #4

    Muriel (Donnerstag, 09 September 2021 13:59)

    Liebe Biljana
    Deine Zeilen zu lesen erwärmt mein Herz ebenso wie wenn ich Dir jeweils zuhöre. Du bist einfach eine Bereicherung für diese Welt. Ich wünsche allen solche Feuertänze damit wir möglichst rasch alte Prägungen loswerden die wir hier und jetzt wirklich nicht mehr benötigen. Sonnige Grüsse Muriel

  • #5

    Susanne (Donnerstag, 09 September 2021 14:14)

    Liebe Biljana

    Du sprichst mir aus dem Herzen!

    Vor rund zwei Jahren kam mir meine Vision zugeflogen. Einfach so, überraschend und sehr klar. Diese zeigte sich mir übrigens in der Zeit als ich bei dir im Coaching "Komm in deine Kraft" war. Ich wusste, das ist es - genau das ist meines, das bin ich.

    Keine Ahnung, wie ich diese Vision realisieren werde. Habe mich dann Schritt für Schritt auf den Weg gemacht. Bin dabei immer mehr im Kopf und im Tun gelandet, damit ich mit meinem Herzensprojekt Fuss fassen und "Erfolg" haben kann. Plötzlich ging nichts mehr. Ich habe die Freude, meine Kreativität und das Vertrauen verloren. Habe dann alles Wissen, Tun, Sollen, Müssen, losgelassen... und nichts mehr gemacht.

    Sie zeigte sich mir wieder, meine Vision. Ich fühle sie mehr den je! Juhuiii, ich bin vom Kopf wieder in die Herzensenergie eingetaucht. Sehe Bilder und fühle die Energie dazu ganz stark.

    Täglich verbinde ich mit diesem mir wertvollen Schatz und bin für diese Erfahrung so dankbar.

    Herzliche Grüsse,
    Susanne

  • #6

    Gabriela (Donnerstag, 09 September 2021 14:20)

    Liebe Biljana
    So beglückend Dich zu lesen- bitte mehr davon!
    Auch bei mir zeigen sich gerade tiefe Themen die aufgelöst werden möchten- so dass auch ich bald voller Power meinen Ur-Eigenen Weg gehen darf den ich ab und zu schön spüren darf- In mir!
    Herzlich bis bald, Gabriela

  • #7

    Yasemin (Donnerstag, 09 September 2021 14:48)

    Liebe Biljana! Was für ein toller Blogbeitrag! Diesen werde ich noch einmal ganz in Ruhe heute Abend lesen - ohne Kindergebabel :-) herzliche Grüsse Yasemin

  • #8

    Andrea (Donnerstag, 09 September 2021 17:02)

    Ich freue mich dich gefunden zu haben.du gibst mir wenn ich unten bin,wieder kraft zum aufstehen. Dein newsletter und dein blog kommen immer zur richtigen zeit.danke dafür❣

  • #9

    Sonja (Donnerstag, 09 September 2021 18:12)

    Liebe Biljana

    So schön und berührend war dein Blog. Einiges, nein, sogar fast alles kommt mir bekannt vor. Ich bin noch auf dem Weg dorthin, worauf ich mich freue.
    Dein Blog zu lesen tut mir gut und bestätigt mir, auf mein Bauchgefühl zu hören. Herzlichen Dank!

  • #10

    Zoki (Donnerstag, 09 September 2021 19:22)

    Wow... Biljana, You are a Goddess! Habe diese Geschichte genüsslich einverleibt und fühle mich sehr inspiriert. Bin echt gespannt auf den Pflanzentanz am 17.9.! Schicke Dir viel Liebe und Freude, danke, dass Du für und mit uns hier bist. Ich bin dankbar für Deine Präsenz ����

  • #11

    Pamela (Donnerstag, 09 September 2021 19:33)

    •..mmh..
    ..immer mehr und mehr fühle ich den Weg des 'gemEINSam den Weg gehen'..gemeinsam ein me(e)hr werden..ich setze schon mal den Samen dazu...•���

  • #12

    Sabina (Donnerstag, 09 September 2021 20:23)

    So erfrischend schön geschrieben!! Danke für das Ebnen des Weges! Es macht mir immer wieder von neuem Mut. Die Oase beschwören, jeh!! Herzlichen Dank an dich <3

  • #13

    Barbara (Donnerstag, 09 September 2021 21:58)

    Liebe Biljana

    So wunderschön geschrieben. Deine Worte berühren mein Herz. Ich spüre Dich und fühle mit Dir. Ich bin auch so unendlich dankbar, dass ich vor vielen Jahren bereits meine Berufung gefunden habe und sie jetzt endlich auch lebe! Tag für Tag ein Stück mehr. Es erfüllt mich tief in meiner Seele. Wer seinen Herzensweg geht, wird reich beschenkt vom Universum.

    Eine liebe Umarmung von Herz zu Herz
    Barbara

  • #14

    Silvia (Donnerstag, 09 September 2021 22:07)

    Liebe Biljana
    Ein mir sehr lieber Mensch hat mich auf dich aufmerksam gemacht….
    Deine Hompage ist eine Aufenweide und bereitet viel Freude beim lesen.

    Danke für deinen bewegenden Bericht.
    Er hat mich sehr berührt…
    Gibt mir Mut meinen ureigenen Weg weiter zu gehen.
    Herzlichen Dank
    Silvia



  • #15

    Kathy (Freitag, 10 September 2021 15:11)

    Liebe Biljana,
    es macht immer wieder sehr großen Spaß von Dir zu lesen und es regt mich zum Nachdenken an. An Deinen Worten ist so viel Wahres dran. Vielen Dank dafür.

    Für mich beginnt ab nächster Woche ein neuer Lebensabschnitt. Nach einem langen Umbau des Elternhauses meines Mannes sind wir im Mai 2021 endlich dorthin gezogen. Weg von der großen Stadt, die einige Jährchen unser zu Hause war. Job gekündigt und dem Herzen gefolgt, ab ins Abenteuer. Hier in der Idylle, wo sich sozusagen Fuchs und Hase gute Nacht sagen, fühlen wir uns pudelwohl. Die äußeren Umstände lassen jedoch etwas zu wünschen übrig. Auch wenn mir das Verhalten von so manchen Mitmenschen vorher mehr als bekannt war, ist es für mich schwierig hier einen richtigen Weg zu finden, da ich ein sehr harmoniebedürftiger Mensch bin und immer versuche ALLES zu geben, aber wenn so gar nichts davon zurückkommt, macht es das alles nicht einfacher. Gemeinschaft habe ich mir irgendwie anders vorgestellt. Aber hier inmitten der Natur habe ich z.B. auch wieder meine kreative Seite aus dem Winterschlaf geholt, das ist sehr schön und gibt mir Kraft. Und mein neuer Job, der nun neu im sozialen Bereich liegt, wird mir hoffentlich all das geben, wonach ich suche. Ich glaube fest daran. Fülle und Lebensgefühl sind hier gute Stichworte, da werde ich weiter daran arbeiten.

    Deine Beiträge machen mir Mut, meinen Weg so weiter zu gehen und mich weniger mit negativen Begleitumständen zu beschäftigen.

    Liebe Grüße
    Kathy

  • #16

    Carmen (Samstag, 11 September 2021 00:34)

    Liebe Biljana,
    herzlichen Dank für's Teilen und dein Mut machen sich auf den eigenen Weg zu machen,
    Liebe Grüsse
    Carmen

  • #17

    Biljana Sabally (Samstag, 11 September 2021 13:50)

    Hallo ihr Lieben
    Ich danke euch für die zahlreichen Nachrichten, ich freue mich soooo darüber!
    Das Los hat entschieden , Peter hat die persönliche Räuchermischung mit Seelenbotschaft gewonnen.
    Ich wünsche euch einen wundervollen Tag.

    Herzlichst
    Biljana

  • #18

    Melanie (Sonntag, 12 September 2021 11:14)

    Ein so schöner Beitrag. Vielen Dank, dass du ihn mit uns teilst. Es hilft mir mich wieder zu erinnern.
    Herzlich,
    Melanie


Hier geht's zur Feenpost

Trage dich hier ein und welcome on board! 

Empfange meine Neuigkeiten und Inspirationen rund um Kräuter, Räuchern, Kräuterspaziergänge, Coaching und Kurse per Mail.  Deine Angaben sind bei mir sicher aufgehoben.

 

Als Willkommensgeschenk bekommst du ein kraftvolles Räucherritual zugeschickt.


Folge mir auf Facebook


Neu auf Blog


Anmeldeformular Feenpost

Ihre E-Mail Adresse wird an CleverReach zum technischen Versand weitergegeben. Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen und zwischen speichern. Sie können dem widersprechen. (Widerrufsrecht).