In der Luft hängen

Das Jahr 2020 war für mich ein Jahr der persönlichen Regeneration.

Der Lockdown im Frühling hat mich dabei unterstützt und ich konnte tief in die Ruhe kommen.

Das war mir möglich, weil ich mich schon seit längerem aus unserem kranken System entfernt habe, innerlich und soweit mir möglich war, auch äusserlich.

Denn was dieses Jahr alles passierte, hat mich nicht wirklich erstaunt.

Unwahrheiten, Halbwahrheiten, Unlogisches, immer wieder an der Essenz vorbei und umedökterle anstatt in die Tiefe gehen.

 

Beschäftigt hat mich vor allem eins im 2020:

 

Wir sind im Wandel angekommen!

 

Seit Jahren sage ich: Es gibt etwas, was enorm wichtig ist für uns alle auf diesem wundervollen Planeten:

 

Vereinfachen und reduzieren. Aus dem Herzen leben und nicht aus der Angst heraus.

 

Damit meine ich vor allem auch unsere Wohlstandsgesellschaft, die energetisch aushöhlend und kräfteraubend ist für den Planeten, für alle Wesen und für uns selber.

Bei uns ist alles irgendwie zuviel.

 

Zu viel Arbeit, zu viel Leistung, zu viel Stress, zu viel Druck,  zu viele verschiedene Waschmittel und Yoghurt im Einkaufsregal , zu viel Materielles, zu viel Konsum, zu viele Möglichkeiten....zu viel Lohn für die einen, zu wenig für die anderen. Zuviel Verantwortung abgeben und selber nichts tun.... die Liste ist lang.

 

Wir wurden 2020 gezwungen, zu vereinfachen, zu reduzieren, zu verzichten.

 

Weniger Stress , Druck, crazy Möglichkeiten und dafür mehr Zeit, mehr Sein, mehr Natur, mehr Gespräche, die gut tun, mehr Langsamkeit und dadurch mehr Achtsamkeit.

 

Mehr und besser bezahltes Personal im Gesundheits-und Schulwesen sollte endlich Realität werden. Frauen sollten sich mehr wehren.

 

Verzichten- das ist der erste Schritt in den Wandel und ja, manchmal braucht es leider die Hammer – Methode, denn der Mensch ist ein bequemes Wesen.

 

Die Individualisierung in unserer Gesellschaft hat den Höhepunkt erreicht und wir dürfen nun ein neues WIR spüren und leben. Es ist gerade am Entstehen.

 

In Zukunft wird authentische, friedliche Kommunikation, teilen, gegenseitige Unterstützung und zwischenmenschliche Wärme von grosser Bedeutung sein.

Wir haben nun wirklich gespürt, dass wir im gleichen Boot sitzen-eine neue Verbundenheit ist entstanden.

 

Ich habe mit sehr vielen Menschen geredet in diesem Jahr….auf der Strasse, Bushaltestelle, beim Velomechaniker….und die Quintessenz aus allen Gesprächen:

 

„So konnte es ja nicht mehr weitergehen! Aber wie weiter?“

Wir hängen kollektiv in der Luft, im Gestrüpp der Möglichkeiten, die vernebelt sind.

 

Die Schritte werden sich zeigen. Neue Werte werden entstehen. Vom „schneller, besser, mehr, ich will, ich will, ich will….“ in eine neue Energie, in neue Werte. Es braucht Zeit, bis sie sich zeigen, die neuen Worte, die beschreiben, was uns wichtig ist und was wir als Gesellschaft leben.

 

Die Ungeduldigen sind frustriert, die Verwöhnten am Jammern, die Rebellen am Täubele, die Ängstlichen blockiert und resigniert, die Engagierten am Voraussagen...

 

Im Jahr 2020, das in die Geschichte eingehen wird, waren vor allem Flexibilität, Fliessenlassen, Spontanität, Kreativität, Hingabe, Vertrauen und Stabiltät gefragt. Und das wird auch weiterhin wichtig sein.

 

Unglaublich viele Gefühle wurden ausgelöst…die einen waren wütend, die anderen ohnmächtig, traurig, zornig, resigniert, depressiv……global kamen wie bei einem verstopften WC ganz viel äääääähm…… Kacke hoch, die wässrig-suppenartig sich aufbäumte , bevor es abfliessen kann.

 

Reinigung pur! Und schmerzhaft…es braucht Zeit, bis die Dinge an ihrem neuen Platz sind.

 

Wieso planen, wenn alles anders kommen kann? Und was machen, wenn es anders kommt?

 

Es gibt immer eine Lösung, sogar mehrere. Manchmal heisst sie auch LOSLASSEN.

 

„Ich will“ kann definitiv viel Blockaden und Frust produzieren, vor allem, wenn es aus der Verwöhnung kommt. Und wir sind alle ein bisschen verwöhnt würde ich mal sagen.

 

Ich würde gerne, wenn es im Einklang ist mit meiner höheren Aufgabe und dem Universum…..“ ist weicher, liebe - und hingebungsvoller und so verbinden wir uns mit einer Energie, die über das kleine, bockige ICH reicht.

 

2020 war für mich als Räucherfee ein absolutes Highlight…ich habe mich wieder einmal nicht in irgendwelche negative Mantras eingelassen ( die Selbstständigen gehen bankrott) sondern bin hingebungsvoll meinem Weg gefolgt.

Die Ausbildung, die ich neu anbiete konnte ich starten und wundervolle Menschen sind in diesen Kreis gekommen. Dankbarkeit  und Freude pur!

 

Persönlich konnte ich in Klarheit schaffen und neue Strukturen aufbauen und mich immer wieder tief entspannen. Immer wieder nichts wollen, nichts müssen, nichts wissen...Hingabe pur!

 

Wer weiss, was Morgen ist?

 

Wer weiss, was 2021 ist?

 

In den Raunächten werde ich einen Blick ins neue Jahr werfen….vielleicht wird mir etwas zugeraunt.

 

Mein Gefühl ist, dass wir wieder ein stückweit zu uns selber gekommen sind, die Natur und die kleinen Dinge mehr achten. Die kleinen, wichtigen und nährenden Dinge. Sie liegen vor der Haustüre. Im Haus.

Sind sind ganz nah.

Die Natur hat sich nach meinem Empfinden ein wenig erholen können.

 

Ich träume von einer Welt, die einfach, innig und herzlich ist.

 

Wo wir einander zuhören, auch wenn wir nicht gleicher Meinung sind.

 

Wachsam und achtsam sein.

 

Sei ein Wärmefeld in dieser Zeit und verströme Liebe. Sei ein Teil des Wandels und bringe Dich konstruktiv ein.

 

Kreiere neue Projekte, die die Würde der Menschen, der Tiere und der Pflanzen achten.

 

Love, Biljana

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Sylvia (Samstag, 12 Dezember 2020 20:46)

    Hallo liebe Biljana
    Vielen herzlichen Dank für Deinen tollen Blogeintrag.
    Du sprichst mir aus dem Herzen... Wir sind im Wandel angekommen!
    Loslassen... zur Ruhe kommen... Wandel erleben.
    Ich habe dieses Jahr sehr emotional erlebt mit vielen Hochs und Tiefs.
    Gespannt und freudig blicke ich auf das kommende :-)
    Herzgruss, Sylvia

  • #2

    Angela (Montag, 14 Dezember 2020 10:07)

    Grosse Resonanz � schön wie du das alles in Worte gepackt hast, was ich auch fühle. Vor allem die Ausrichtung auf „was ist in Einklang mit dem höchsten und zum Wohle von Allem“ und nicht mehr „was will mein Ego“. Wir können so wundervolles kreieren, wenn wir unseren Herzen, unserer Seele folgen ✨��

  • #3

    Yvonne (Montag, 14 Dezember 2020 10:25)

    Liebe Biljana
    Danke für diese wunderbaren Worte zu diesem aussergewöhnlichen Jahr. Auch ich empfinde Loslassen als eines der grossen Themen in diesem Jahr. Und Einfachheit, Klarheit, Zufriedenheit, Echtheit, Wahrheit. Zu sich kommen, erkennen, das zeigt sich immer wieder für mich.
    Wünsche dürfen sein, sie sollen dem höheren Wohl dienen. Im Vertrauen bleiben war für mich noch nie so präsent wie in diesem Jahr. Ich sage danke für alles was ist und sein darf.
    Alles Liebe auch zu dir und danke für dein Wirken!

  • #4

    Pia (Montag, 14 Dezember 2020 12:43)

    Oh jaaaaa, ein intensives Jahr mit vielen Aufs und Abs. Selbstreflektion war ein grosses Thema bei mir, oder ist es noch immer. Das hilft mir immer wieder, in mir selber zu sehen, was verändert werden darf.
    Es ist menschlich, in alte Muster zu fallen. Aber die heutige Bewusstheit hilft, diese zu überwinden, zu transformieren.
    Ausserdem ist mir sehr stark bewusst geworden, wie viele Geschenke in meinem Leben sind und wie gut es mir geht. Den Fokus auf das zu legen was ich habe und dankbar dafür zu sein, gibt mir neue Energie.
    Ich bin auf meinem Weg, Schritt für Schritt und freue mich auf das Gute, das noch bereit liegt für mich.
    Herzensgruss
    Pia

  • #5

    Eleonora (Montag, 14 Dezember 2020 12:53)

    Wundervolle Biljana
    Einfach magisch, wie ich die Resonanz in Deinen Worten spüre. In meinem Neumond-Brief habe ich auch das Thema vom Wandel angeschnitten und dass wir mittendrin sind.
    Das 2020 war auch für mich ein sehr sehr sehr grosses "Raufspülen" von Altem und Verkrusteten. Und mit unfassbar vielen Tränen wurden diese Dinge gelöst, transformiert und weitergeflossen. Es war wirklich sehr anstrengend und gleichzeitig soooo heilend! Ich bin dankbar für diesen Wandel, er hat mich näher zu mir und meiner Seelenaufgabe geführt.
    Danke Biljana für Dein Sein, Dein Wirken und Weben und für Deine Begleitung. Du hast mich mit Deiner Arbeit wesentlich unterstützt und gestärkt.
    Danke!
    Herzlich, Eleonora

  • #6

    Barbara (Dienstag, 15 Dezember 2020 11:31)

    Liebe Biljana, du sprichst oder schreibst auch aus meinem Herzen. Ich konnte mich in diesem Jahr nur immer und immer wieder aufs Neue in Gelassenheit und Vertrauen üben, und der Liebe Platz machen, statt dem Frust oder dem Ärger. Ich habe dank Corona noch mehr gelernt das naheliegende zu sehen und zu schätzen, und im Alltag einzubinden, statt in die Ferne zu schweifen um nach Lösungen zu suchen oder abzulenken. Ich danke dir herzlichst für dein wundervolles und ansteckendes Engagement! Herzlichst, Barbara

  • #7

    Biljana Sabally (Sonntag, 20 Dezember 2020 22:49)

    Ich danke euch für für das Teilen von euren Gedanken und Gefühlen!
    Liebste Grüsse
    Biljana


Hier geht's zur Feenpost

Trage dich hier ein und welcome on board! 

Empfange meine Neuigkeiten und Inspirationen rund um Kräuter, Räuchern, Kräuterspaziergänge, Coaching und Kurse per Mail.  Deine Angaben sind bei mir sicher aufgehoben.

 

Als Willkommensgeschenk bekommst du ein kraftvolles Räucherritual zugeschickt.


Folge mir auf Facebook


Neu auf Blog


Anmeldeformular Feenpost

Ihre E-Mail Adresse wird an CleverReach zum technischen Versand weitergegeben. Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen und zwischen speichern. Sie können dem widersprechen. (Widerrufsrecht).