Fremdenergien-wieso fremd?

 

 

Du stehst in der Küche, bist am werkeln und plötzlich drehst Du Dich um, weil Du das Gefühl hast, jemand ist an Dir vorbeigegangen.

 

Oder Du siehst aus dem Augenwinkel Schatten an dir vorbeihuschen und schaust dem nach.

 Du hast das Gefühl, jemand steht neben Dir oder hinter Dir.

 

Deine Körperweisheit reagiert schneller als Dein Verstand. Du drehst Dich um, Du schaust nach, Du erschrickst, Du spürst eine Dichte neben Dir…Dein Körper reagiert.

 

Aber Dein Verstand sagt Dir: Da ist nichts. Einfach nichts. Luft. Pure Luft.

 

So kann das weitergehen, manchmal über Jahre und mit der Zeit, kann man echt das Gefühl haben, dass man irgendwie spinnt.

 

Als ich vor vielen Jahren in einer schöne Wohnung am Rande der Stadt Zürich wohnte, hatte ich diesen Phänomenen oft in meiner Wohnung.

 

Ich lebte in einer Schatten-Husch- Husch-vorbei Wohnung. Tagtäglich huschten entlang meinem seitlichen Sehvermögen Schatten vorbei.

 

Und das Beste war: Jeden Abend, gegen Mitternacht (früher war ich regelmässig so lange wach, da ich von Natur aus eine Nachteule bin) begannen meine Nachbarn oberhalb meines Schlafzimmers Möbel rumzuschieben. Jeden Abend dachte ich, was machen die eigentlich? Ich stellte mir das so vor:

 

Das pensionierte Ehepaar hat Zeit und Musse und schaut jeden Abend bis kurz vor Mitternacht Fernseh. Dann sagt sie, Schatz, komm wir gehen schlafen. Kannst Du bitte noch das Bett aufstellen?

 

Da er so laut schnarcht, schläft sie im Büro und dort hat es ein Klappbett, dass jeden Abend aufgestellt und rumgeschoben wird.

So hab ich mir die Geräusche um Mitternacht erklärt und 3 Jahre lang gedacht, wieso machen sie sich meine Nachbarn jeden Abend die Mühe mit dem Klappbett und schieben es dann noch umher? Manchmal nervte es mich.

 

Als ich dort ausgezogen bin, sagte die Pensionierte mit dem Klappbett: „ Ich wünsche Ihnen alles Gute. Schade diese vielen Wechsel in ihrer Wohnung, sie waren so eine angenehme Nachbarin.“

 

Jetzt war die Gelegenheit zu fragen, wie sie das mit dem Klappbett machen.

„Ääääh, darf ich sie was fragen? Immer um Mitternacht höre ich Geräusche oberhalb meines Schlafzimmers.

Sind sie auch gerne lange wach?“ wollte ich die Konversation über das Klappbett starten.

 

Sie lachte: “Nein, wir schlafen schon gegen 22 Uhr, wissen Sie, in unserem Alter…“.

Ich war war erstaunt. „Ach so, ich höre jeden Abend gegen Mitternacht Geräusche, eine Art Möbelverschieben oberhalb meines Schlafzimmers. Stellen Sie womöglich ein Klappbett auf?“

 

Jetzt schaute sie mich ein wenig verwirrt an: “ Klappbett? Wie meinen Sie das?“

 

Ich stammelte ein bisschen rum und sie versicherte mir, dass sie nie was aufstellen und rumschieben in der Nacht und früh sowieso früh schlafen gehen.

 

Damals war ich noch sehr jung und konnte meine Wahrnehmungen nicht einordnen.

 

Heute denke ich so darüber:

 

Oft nehmen wir andere Wesen als Schatten war, die an uns vorbeihuschen. Muss nicht immer sein-kann es aber, vor allem wenn es häufig vorkommt. Manchmal zeigt es sich auch, dass wir eine Art Dichte neben uns wahrnehmen und so das Gefühl haben, etwas oder jemand steht neben uns.

 

Verstorbene Seelen, die sich nicht vom irdischen Dasein lösen können, sind gerne nachtaktiv, die Geisterstunde gehört ihnen. In allen Kulturen ist das Wissen der verstorbenen Seelen verankert.

 

Darum hab ich all diese Themen um „Fremdenergien, Achtung schütze Dich“ immer mit einem kritischen Auge verfolgt.

 

In einigen Kulturen machen sie das zum Beispiel so:

Wenn ein Ehepartner stirbt, muss die Trauerzeit eingehalten werden (meist 1 Jahr) , bevor man wieder einen anderen Partner hat. Dann gibt es ein Ritual, wo man um den Segen der verstorbenen Seele für die neue Beziehung bittet.

Macht man das nicht und hat nach dem Tod nach kürzester Zeit einen neuen Partner oder Partnerin, so kann der Verstorbene und die Verstorbene wütend werde

 

Vielen westlichen Menschen ist dieses Denken fremd, da wir in unserer europäischen Kultur eine Ausrottung des energetischen Wissens erlebt haben (Inquisition, Hexenverfolgung). Dieser Schock sitzt noch in den Knochen, den unsere Ahnen wurden auf bestialische Art und Weise gefoltert und ermordet.

 

Alles was Energie war, wurde dämonisch und böse-und "Fremdenergie, Achtung du musst Dich schützen " bläst in das gleiche Horn. Es wird mit der Angst gearbeitet.

 

Es gibt viele Gründe, wieso verstorbene Menschen sich nicht loslösen können von der Erde und dann noch für manche Menschen hörbar, sichtbar oder fühlbar sind.

 

Manche hängen an ihren materiellen Gütern, manche mussten blitzartig aus dem Leben scheiden zum Beispiel bei einem Unfall. Sie stehen sozusagen noch unter Schock.

 

Ist Dir aufgefallen, dass es bestimmte Orte gibt, wo immer wieder Unfälle passieren? Die Polizei hat sicher eine Liste mit solchen Standorten, wo immer wieder Unfälle passieren.

Es könnte durchaus sein, dass dort eine verstorbene Seele ist und energetisch für Unruhe sorgt. Am letzten Sonntag berichtete ein Kursteilnehmer bei meinem Seminar, dass in der brasilianischen Kultur an jedem Unfallort ein Ritual gemacht wird, um weitere Unfälle zu vermeiden.

 

Manche Verstorbene können sich nicht lösen, wenn die Hinterbliebenen nicht aufhören zu trauern.

 

Es gibt Verstorbene, die können sich nicht von ihrem Lebenswerk lösen. Die Gründe sind so verschieden!

 

Manchmal sind es auch Naturwesen, die sich zeigen und uns beschäftigen. Oft bekommen Menschen Angst, wenn sie etwas nicht einordnen können.

Auch Kinder oder Haustiere reagieren manchmal intensiv auf andere Energieformen, die mit unserem Auge nicht immer wahrnehmbar sind und sich nicht materialisiert haben.

 

Falls Du solche Wahrnehmungen hast, kannst Du ruhig nachfragen, wer es ist und was es braucht.

Wir können mit allen Energien kommunizieren und bekommen auch Antworten.

 

Falls Du Unterstützung brauchst oder Fragen hast, bin ich gerne für Dich da.

 

Alles Liebe

Biljana

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Yasmin Khan (Freitag, 01 Februar 2019 12:36)

    Sehr interessant ! Danke für deine Sichtweise....... Gänsehaut =)

  • #2

    Angela (Freitag, 01 Februar 2019 13:32)

    Danke für diesen Blog. Es zauberte ein Lächeln auf meine Lippen und ein warmes Gefühl in meinem Herzen.


Hier geht's zur Feenpost

Trage dich hier ein und welcome on board! 

Empfange meine Neuigkeiten und Inspirationen rund um Kräuter, Räuchern, Kräuterspaziergänge, Coaching und Kurse per Mail.  Deine Angaben sind bei mir sicher aufgehoben.

 

Als Willkommensgeschenk bekommst du ein kraftvolles Räucherritual zugeschickt.


Folge mir auf Facebook


Neu auf Blog


Anmeldeformular Feenpost

Ihre E-Mail Adresse wird an CleverReach zum technischen Versand weitergegeben. Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen und zwischen speichern. Sie können dem widersprechen. (Widerrufsrecht).