Seelenwissen und Traumkraft

 Als ich ein Kind war, liebte ich Weihnachten innig heiss. Und das grosse Glück war :  Ich durfte Weihnachten doppelt feiern-einmal katholisch mütterlicherseits und einmal christlich- orthodox väterlicherseits am 7. Januar. Das war so etwas Besonderes für mich!

 

Je älter ich wurde, desto suspekter wurde mir das Weihnachtsfest…die ganze Kirchengeschichte mit der Ausrottung und Eliminierung der vorchristlichen Weisheit schmerzte mich sehr, auch wie die Frauen in der Kirchengeschichte behandelt worden waren (und natürlich auch zum Teil heute noch ausgeschlossen werden aus den mächtigen Ämter) rief grossen Schmerz in mir wach.

 

Weihnachten fühlte sich für mich leer und hohl an. Und ein bisschen fies.

 

Ich machte mich innerlich auf den Weg der Versöhnung mit diesem Schmerz, der mich pünktlich zu Weihnachten einholte. Dies dauerte was fast 2 Jahrzehnte. Auch die ganze Konsumflut irritierte mich so sehr, dass ich mehrmals in fernen Ländern unter einer Palme diesem Irr-Sinn entfloh.

Manchmal tauchte dann in Westafrika oder Südindien ein verkleideter Samichlaus am Sandstrand auf, während ich Kokosnussmilch schlürfte und mich sonnte. Ha-das war erfrischend und brachte mich zum Schmunzeln.

 

Während meiner Reisen entdeckte ich die Raunächte, dieses alte vorchristliche Wissen, das in vielen Teilen Europas niemals vergessen ging.

 

Mein Herz hüpfte! Es fühlte sich an wie nach Hause kommen. Endlich gab es auch für mich wieder etwas zum Feiern während der weihnachtlichen Festzeit.

 

Es war eine stille Feier in meinem Innern, verbunden mit der geistigen Welt. Ein inne-Halten und ich spürte auch die grosse Möglichkeit der Regeneration. Mir kommen die Raunächte vor, wie ein tiefes Tauchen ins Seelenmeer. Traum, Vision, Entspannung und tiefes Atmen verbinden sich. Tiefe Regenerationskräfte und Botschaften werden uns geschenkt.

 

Ich bemerkte, dass ich intensive Träume hatte während der Raunächte, die mit Pflanzenkräften noch eine Schicht tiefer gingen.

 

Botschaften, Zeichen, Hinweise häuften sich während den Raunächten und ich spürte, wie sich eine Spur in das neue Jahr zu formen begann. Der goldene Faden ins neue Jahr- ein Kompass für mich.

Die spielerischen Kräfte in mir wurden wach und ich begann mit den Botschaften zu tanzen und sie zu ergründen.

 

Wie schön sich das jedesmal anfühlt. Altes Wissen, tiefe Weisheit ist uns allen gegeben. Alles ist da. Wir dürfen empfangen, ergründen und entdecken..

 

Manchmal spürte ich auch die tief reinigende Kraft der Raunächte-wurde krank und körperlich tief gereinigt bis in die Zellen.

 

Ich begann die Raunächte immer mehr zu erforschen, in Ritualen auszudrücken, was mich beschäftigt und nährte in dieser Zeit auch die tiefe Verbundenheit zum Universum.

 

Als dann meine Tochter auf die Welt kam, durfte ich Weihnachten wieder neu erleben und für mich definieren.

 

Vorchristliches und Christliches Wissen und Erleben gehen nun Hand in Hand. Es fühlt sich nun für mich versöhnt an und stimmig.

 

Es fühlt sich nun an, wie wenn zwei gegensätzliche Pole verschmelzen und in Frieden sind.

 

Alles darf sein.

 

Während den Raunächten dürfen wir tiefer in unseren Lebensplan und Aufgabe tauchen. Erkenntnisse, Botschaften und Zeichen empfangen. Manchmal darf tiefe Reinigung und Heilung geschehen.

 

Ich wünsche Dir jetzt schon eine wundervolle Zeit zwischen den Jahren! Tu was für Dich stimmig ist und lass Dich bitte nicht stressen- auch nicht von den Raunächten. Viele haben nun das Gefühl, man muss das auch noch machen. Man darf es so gestalten, wie es passt und was möglich ist. Weniger ist mehr.

 

Das erste Mal biete ich während den Raunächten eine Online-Begleitung an.

 Nichts Kompliziertes, Überfülltes und Schwieriges. Bubi-einfach-würde meine Tochter sagen.

 

Wenn es Dich ruft, dann hast Du noch bis zum 17. Dezember Zeit Dich anzumelden. Schau hier hat es noch mehr Informationen:

https://www.raeucherfee.ch/angebot/dein-licht-in-den-raunächten-online-kurs/

 

Alles Liebe

 

Biljana

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Rickli (Mittwoch, 12 Dezember 2018 14:43)

    Wow, das ist mir aber jetzt eingefahren, ich fühle nämlich seit geraumer Zeit vor Weihnachten eine eigenartige Leere in mir. Dieser ganze Rummel ist mir sowas von zuwider geworden. Am liebsten würde ich nur für mich feiern,m obwohl ich doch meine Familie über alles liebe. Also habe ich mich entschlossen Biljanas Online-Begleitung in Anspruch zu nehmen und freue mich wie ein Kind!
    In Erwartung was so alles geschehen mag schicke ich Dir Herzensgrüsse
    Rickli

  • #2

    Biljana (Mittwoch, 12 Dezember 2018 17:16)

    Liebe Rickli, ich freue mich sehr, dass Du teilnimmst.
    Die Raunächte sind eine Zeit der Gegensätze-Stilleund Feiern-Alleinsein und Gemeinschaft. Alles darf sein!
    Love to you


Hier geht's zur Feenpost

Trage dich hier ein und welcome on board! 

Empfange meine Neuigkeiten und Inspirationen rund um Kräuter, Räuchern, Kräuterspaziergänge, Coaching und Kurse per Mail.  Deine Angaben sind bei mir sicher aufgehoben.

 

Als Willkommensgeschenk bekommst du ein kraftvolles Räucherritual zugeschickt.


Folge mir auf Facebook


Neu auf Blog


Anmeldeformular Feenpost

Ihre E-Mail Adresse wird an CleverReach zum technischen Versand weitergegeben. Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen und zwischen speichern. Sie können dem widersprechen. (Widerrufsrecht).