Klare Grenzen und starker Schutz

6 Tipps für eine gesunde und gute Abgrenzung und spirituellen Schutz

 

Das Thema Grenzen und Schutz ist eines meiner liebsten Themen, weil ich als sensitive Person mich schon mein Leben lang damit befasse (lange Zeit auch unbewusst, weil ich mir meiner Sensitivität nicht bewusst wahr) und es etwas Fundamentales ist im Leben eines Menschen.

Viele meiner Kundinnen sind selber sehr sensitiv- hier sind meine Inspirationen für euch!

 

Abgrenzung heisst, man weiss was man will und kann das äussern und verhandeln. Gesunde Durchsetzungskraft zum Wohle seiner selbst.

Abgrenzung heisst, den richtigen Abstand zum Nächsten oder einer Situation herzustellen.

 

Eine gelungene Abgrenzung bietet Schutz, Regeneration, Rückzug, Erholung, Wege aus der Überstimulation, Zentrierung und Erdung, eigene Bedürfnisse wahrnehmen, in der Mitte sein, in sich ruhen, zentriert sein und im guten Kontakt mit sich selber sein.

Persönliche Grenzen sind sehr individuell und haben mit unseren Werten, Einstellungen und Überzeugungen zu tun. Aber auch mit unserer Prägung, Entwicklung und unseren Erlebnissen.

 

1. Das Wichtigste zuerst:

Der beste Schutz und die beste Abgrenzung erlangst du indem du gut in dir verankert bist. Dich gut wahrnimmst. Auf deine innere Stimme hörst. Und danach handelst.

 

Meiner Erfahrung nach haben wir alle ein Warn-und Schutzsystem, das uns ermöglicht, uns selber gut zu schützen und abzugrenzen.

 

Oft nehmen wir die Hinweise nicht für wahr oder und nicht ernst….und schwupps, gehen wir über unsere Grenzen oder lassen andere über unsere Grenzen gehen. Manchmal weil wir people pleaser sind oder Grenzüberschreitungen in der Kindheit erlebt haben, Angst haben ausgeschlossen zu werden oder nicht geliebt zu werden…die Gründe sind vielfältig und es lohnt sich, diese Gründe zu beleuchten.

Unsere Intuition zeigt sich uns oft ganz subtil und mit der Zeit, können wir unsere Intuition viel besser wahrnehmen.

 

Ich höre zum Beispiel sehr oft ein klares NEIN oder STOP in meinem inneren Ohr, wenn es angebracht ist, dass ich mich abgrenzen sollte. Oder ich fühle es in meinem Körper, wenn etwas nicht stimmig ist und ich Nein sagen sollte.

Höre auf deine innere Stimme und frage Dich: Was brauche ich jetzt wirklich? 

 

2. Nein Sagen

Falls es für dich schwierig ist zum Nein sagen, hilft dir vielleicht Folgendes:

Anstatt ein Nein unsicher zu sagen (oder zu brösmeln-wie wir es in der Schweiz sagen), strahle über dein ganzes Gesicht und sage ganz charmant: Nein.

Mit der Zeit wird es einfacher Nein zu sagen. Und es macht dann sogar richtig Spass.

 

3. Spiritueller Schutz

Wenn du energetisch arbeitest.so wie ich-und auch in Häusern mit den verschiedensten Energien zu tun hast ist der grösste Schutz folgender:

Tief und fest in deinem Herz verankert zu sein und dann-Achtung-jetzt kommts: Durchlässigkeit.

Alles durchfliessen lassen. Es kommen vielleicht Gefühle, Bilder, Empfindungen hoch-fühle sie und lass es durch. Bleibe nicht mit dem Kopf hängen. Du musst auch nicht alles verstehen. Vertrauen und Liebe versus Angst. So bist du auf der sicheren Seite.

Durchlässigkeit hilft dir auch bei Mitmenschen, die dich angreifen oder du aus einem anderen Grund das Gefühl hast, dich schützen zu müssen.

 Wenn du dich ganz ungeschützt fühlst, dann helfen spirituelle Schutzrituale mit Visualisierungen und Räucherungen. Ich berate dich gerne, wenn du Inspirationen brauchst.

 

Eine Visualisierung, die sofort hilft: Stell dir einen Lichtkreis um dich herum vor und formuliere die Absicht: Ich bin geschützt von allen äusseren Einflüssen und tief verankert in meinem Herzen.

 

Wenn du das regelmässig machst, baust du einen guten Schutz um deine Aura auf. Du kannst auch eine zusätzliche Schutzfarbe visualisieren. Bei mir ist es meistens violett. Bei dir taucht aber vielleicht auch eine andere Farbe auf. Auch hier: Verbinde dich mit deiner Intuition und nimm den ersten Impuls, der sich zeigt.

 

Ganz oben siehst du das Bild der indischen Göttin Durga. Sie ist für mich das Symbol für Abgrenzung und Schutz. Wenn ich meinen Schutz und meine Grenzen verstärken möchte, höre ich gerne ein Durga Mantra.

 

 4. Übernimm Verantwortung für deine Grenzen.

Du bestimmst die Spielregeln für dein Universum. Und wenn sie jemand übertritt, dann handle und steh deine Frau oder deinen Mann – sei dabei wach, klar, sanft und geschmeidig.

 

Je mehr Opfer du bist, desto mehr Gejammer desto mehr Schmerz. Willst du das wirklich?

 

 5. Für sehr sensitive Menschen (so wie ich) gilt:

Immer wieder Energie in der Natur auftanken, Eindrücke gut verdauen, weniger ist allgemein mehr, sich nicht zu viele Reizen aussetzen, sich gut erden, und gut im Kontakt mit sich selber sein.

Lieber zuerst ein Nein sagen-dann kann daraus immer noch ein JA werden.

Und ich musste lernen, meine Themen/Gefühle/Energie von anderen zu unterscheiden.Als sensitive und empathische Person geht man eher verbindend und nicht trennend durch die Welt...aber für eine gute Abgrenzung und ein gutes Energiemanagment ist es wichtig, nicht die Geschichten und Gefühle anderer mit den eigenen zu vermischen.

 

Was gehört zu mir und was nicht? Auch hier: Gut erden und in guter Verbindung mit sich selber sein ist der Schlüssel. Wenn du nicht auf deine innere Stimme hörst-wer soll es dann tun?

 

 6. Manchmal ist es gut über unsere Grenzen zu gehen

Raus aus der Komfortzone, fertig mit dem Sonntagsspaziergang. Risiko und Mut wird auf jeden Fall belohnt mit Wachstum und tiefer Erfüllung. Es lohnt sich auf jeden Fall und du kommst dir und deiner Lebensaufgabe so bestimmt näher, wenn du immer wieder etwas Neues wagst und dich deiner Angst stellst.

 

Einige Räucherkräuter, die dir dabei helfen können und dich in der Abgrenzung und Erdung unterstützen:

 

Engelwurz

Grösste heimische Schutzpflanze, baut Lichtmantel um die Aura

 

Thymian:

klärt Geist, Mut und Willenskraft fördernd, stärkt Abwehr und Abgrenzung, Durchhaltevermögen hilft sich abzugrenzen bei Konflikten und Schwierigkeiten

 

Brennessel

Abwehrpflanze, unterstützt Abgrenzung

 

Salbei

Klarheit, Abgrenzung: was ist meins und was ist deins?

 

Beifuss

schützt deinen Raum

 

Hirtentäschel

kräftigt und hilft, Grenzen zu ziehen, stabilisiert und erdet, stärkt den willen, Klarheit, Genauigkeit, gut für sensitive und beeinflussbare Menschen, verleiht emotionale Stärke und erfrischt den Geist. Hilft wahrzunehmen, was Du wirklich willst

 

Lavendel

bringt Klarheit und hilft sich abzugrenzen

 

Myrrhe

erdet, ideal für sensible und sensitive Personen, bringt Harmonie in Geist, Seele und Körper, Schutz und Meditation, Zeremonien

 

Welche Pflanze spricht dich intuitiv am meisten an? ich freue mich auf deinen Kommentar!

 

Falls du dich mit dem Thema "Abgrenzung" vertieft befassen möchtest, am Sonntag 11.3.2018 findet in Zürich ein Kurs statt.

 

Klick auf den Link für mehr Informationen und für die Anmeldung.

 

https://www.raeucherfee.ch/arbeite-mit-mir/seminare-und-kräuterspaziergänge/

 

Herzengsgruss

 

Biljana

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Oliver Eyth (Mittwoch, 21 Februar 2018)

    Vielen Dank liebe Biljana für Deinen tollen Blogbeitrag. Der Absatz "Übernimm Verantwortung für Deine Grenzen" hat mich besonders angesprochen.
    Da steckt für mich das "tun" drin, wenn jemand über meine Grenzen latscht. Früher habe ich oft mit Rückzug reagiert. Tun ist meistens die bessere Option.
    Viele liebe Grüße,
    Oliver

  • #2

    Biljana (Sonntag, 25 Februar 2018 10:11)

    @ Oliver

    Danke für deinen Beitrag, es freut mich sehr! Manhcmal ist TUN angesagt, manchmal Rückzug und manchmal Durchlässigkeit-auf jeden Fall ist es so wichtig, die Verantwortung für die eigene Handlung zu übernehmen und dieser bewusst zu sein.

    Alles Liebe Dir.

  • #3

    Yasmin Khan (Donnerstag, 15 März 2018 16:31)

    Punkt 4 spricht mich grad sehr an!


Hier geht's zur Feenpost

Trage dich hier ein und welcome on board! 

Empfange meine Neuigkeiten und Inspirationen rund um Kräuter, Räuchern, Kräuterspaziergänge, Coaching und Kurse per Mail.  Deine Angaben sind bei mir sicher aufgehoben.

 

Als Willkommensgeschenk bekommst du ein kraftvolles Räucherritual zugeschickt.


Folge mir auf Facebook


Neu auf Blog


Anmeldeformular Feenpost

Ihre E-Mail Adresse wird an CleverReach zum technischen Versand weitergegeben. Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen und zwischen speichern. Sie können dem widersprechen. (Widerrufsrecht).