Mutglück

Die Lebensaufgabe und das eigene Potential zu leben bedeutet tiefe Erfüllung und unbezahlbare innere Freuden.

 

Und manchmal die Hosen voll zu haben. So richtig voll. Eklig voll.

 

Es braucht Mut, sich zu zeigen und die eigene Lebensaufgabe zu leben.

 

Und manchmal uiiiiiiiiiii geht man durch Täler des Selbstzweifels und des „Hilfe-wer bin ich denn überhaupt, dass ich ……“. Bin ich gut genug? Kreativ genug? Gescheit genug?

 

Und doch ist da etwas in uns, dass sich zeigen möchte und die Welt beschenken möchte.

 

Ich sehe es gerade an meiner Tochter. Sie ist 5 und hat angefangen Aufführungen zu machen.

 

Zirkus und Konzertaufführungen. Sie zeigt sich einem imaginärem Publikum und hat riesig Freude. Ihr Ausdruck ist vollkommen authentisch. Sie strahlt und geniesst ihren Auftritt.

 

Als ich 12 war, begann ich zu malen. So wie meine Tochter heute gerade ihre Aufführungen macht.

 

Nicht viel gedacht und bewertet…einfach gemalt. Dann hatte ich einen tollen Zeichnungslehrer, der mich förderte und ich durfte einfach drauflosmalen im zeichnungsunterricht ohne irgendetwas zu müssen. Er spürte meinen kreativen Ausdrucksvulkan und dem durfte ich freien Lauf lassen.

Wow, das war ein Geschenk des Himmels!

 

Bald folgte die erste Gruppenausstellung als Jugendliche und dann kam eine der grössten Talfahrten des Lebens:

 

Ich verglich mich mit anderen. Gnadenlos. Ich kam so was ins Zeugs und versuchte mich zu verstecken und irgendwie von meinem Vorhaben zu befreien. Erfolglos. Ich war vorne-hinten-links und rechts blockiert und brachte keinen Pieps raus.

 

Die Vernissage war angekündigt und mir war so was von elend. Es war ein ganz schrecklicher Abend und ich war erleichtert, wurde ich nicht ausgelacht. Puuuh-einigermassen überstanden ohne grösseren Schaden.

 

Bei der 2. Ausstellung im Dorf erschien ich nicht an der Vernissage, respektiv es gab gar  keine. Ich weigerte mich wie ein Esel am Berg. Ich wollte keine machen und mir die Schmach ersparen (die sich nur in meinem Kopf abspielte).

 

Ich musste mir anhören, dass ich ein Feigling war-aber lieber das, als eine Vernissage machen.

 

Es tröstete mich auch nicht, dass ein Mensch ein Bild von mir, ca. für 450.—wenn ich mich recht erinnere- kaufte.

 

Das war für mich als ca. 15 Jährige ein ordentlicher Batzen, aber ich konnte es nicht ernst nehmen. Ich dachte, da hat sicher jemand aus Mitleid ein Bild von mir gekauft.

 

Ich wollte einfach so schnell wie möglich meine Bilder wegräumen, den Pinsel und die Farben in der Truhe versenken. Auf Nimmerwiedersehen. Das war das nächste Ziel. Und das tat ich dann auch.

 

Aber wie es so ist, gewisse Sachen, kann man einfach nicht unterdrücken-haha, bei mir ist es das Malen.

 

Irgendwann öffnete ich die Truhe mit den Malsachen wieder und begann zu malen. Auf meinen Reisen malte ich auch immer.

 

Schon unzählige Tage und Nächte hat mich das Malen gestärkt, beglückt, zentriert, geerdet, getröstet, entzückt, beruhigt, entspannt, ermuntert und versöhnt.

 

Ich kann zum Beispiel nicht telefonieren, ohne zu kritzeln. Ich kann kein Blatt weiss lassen, wenn ich telefoniere.

 

Kein neues Heft bleibt wie es ist…überall finden sich Ornamente, Müschterli, Kritzeleien, Mandalas…

 

 

Nun sind meine Bilder auf meiner Webseite. Es brauchte gerade Mut es zu tun – und Mut ist immer mit Angst gekoppelt.

 

Angst ausgelacht zu werden

Angst bewertet zu werden

Ansgt vor der Scham.

Angst, dass jemand merkt, dass ich keine künstlerische Ausbildung habe.

Angst davor in der Angst zu versinken.

 

Ängste können so vielfältig sein und oft treten sie in wichtigen Augenblicken hervor, um getarnt und versteckt deinen Mut und Wachstum zu bremsen.

 

Aber keine Angst- ich hab die Hosen nicht voll. Es freut mich, meine Bilder zu zeigen und ich hoffe, sie finden ein schönes Plätzchen und erfreuen die Menschen.

Ich habe gelernt, mit meinen Ängsten umzugehen. Mut ist mein Tor zum Glück.

 

Hier gehts nun zu meinen Bildern und ich würde mich soooooooooo freuen, von dir einen Kommentar zu lesen! Ja von dir!!!

 

 https://cms.e.jimdo.com/app/s1f5e3696f5665730/pd7f8fc42d7107ae6/?cmsEdit=1

 

 Und wenn du endlich dein Leben so gestalten möchtest, wie es für dich stimmig ist-komm in deine Kraft -mein CoachingProgramm, das am 15.2. startet -könnte dein Tor ins Glück sein.

 

 https://cms.e.jimdo.com/app/s1f5e3696f5665730/p0ef30ee5b8af08a2?cmsEdit=1

 

 Love to you!

deine Biljana

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Sophie (Dienstag, 30 Januar 2018 09:17)

    Einfach wunderschön!

  • #2

    Irina (Dienstag, 30 Januar 2018 10:01)

    Oh wie schöööön, hattest du einen Mutanfall liebe Biljana!
    Wie gut, hast du erkannt, dass so viele Barrieren nur in unserem Hirn sind und dass es vollkommen unsinnig ist, sich zu vergleichen!
    Deien Bilder sind einfach nur seelenvoll-schön.
    Danke fürs zeigen!!!

  • #3

    Gabriela (Dienstag, 30 Januar 2018 11:19)

    Daaaaanke fürs Teilen und MUTMACHEN!! Für mich ist es der Vortrag.
    Viel Freude beim Malen, wir warten auf deine Bilder� with love Gabriela

  • #4

    Petra (Dienstag, 30 Januar 2018 12:05)

    Traumhaft, magisch und sanft heilsam sind deine Bilder! Sie berühren mich auf Seelenebene! Danke fürs teilhaben lassen!!!

  • #5

    Rickli (Dienstag, 30 Januar 2018 14:38)

    Einfach nur wow, was Du da mit uns teilst. Es berührt mich gerade gaaanz tief in meiner Seele. Wunderschöne Bilder, ich weiss Du wirst nicht ausgelacht. Du hast mich gerade motiviert, mutig zu sein, ohne diese dumme Angst. Ja auch ich habe gemerkt wie entspannend und erfüllend malen sein kann. Jedoch bis ich soweit bin muss, darf ich noch viel lernen. Ich freue mich so enorm im Februar mit Dir zu arbeiten und wer weiss, vielleicht enddecken wir ja noch meine Passion.
    Herzensgrüsse

  • #6

    Bettina (Dienstag, 30 Januar 2018 14:55)

    Wunderbar und überraschend! Gratuliere. Deine Bilder erfreuen mein Herz.

  • #7

    Biljana (Dienstag, 30 Januar 2018 15:49)

    Ihr Lieben, es ist ein Geschenk von euch zu lesen...danke euch von Herzen für eure lieben Rückmeldungen.

  • #8

    Daniela (Dienstag, 30 Januar 2018 17:45)

    Liebe Biljana, wie berührend ist Deine Offenheit, wie anmutend finde ich Deine Bilder. Danke fürs Teilen :-)!

  • #9

    Denise (Dienstag, 30 Januar 2018 22:08)

    Liebe Biljana. Deine Worte erscheinen immer im Richtigen Moment. Danke.


Hier geht's zur Feenpost

Trage dich hier ein und welcome on board! 

Empfange meine Neuigkeiten und Inspirationen rund um Kräuter, Räuchern, Kräuterspaziergänge, Coaching und Kurse per Mail.  Deine Angaben sind bei mir sicher aufgehoben.

 

Als Willkommensgeschenk bekommst du ein kraftvolles Räucherritual zugeschickt.


Folge mir auf Facebook


Neu auf Blog


Anmeldeformular Feenpost

Ihre E-Mail Adresse wird an CleverReach zum technischen Versand weitergegeben. Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen und zwischen speichern. Sie können dem widersprechen. (Widerrufsrecht).