Verbundenheit

 

 

Es gibt Zeitqualitäten, die haben es in sich. Im Guten, wie

in weniger angenehmen Sinn. Zurzeit schwingt eine Energie, die ziemlich herausfordernd ist, aber dadurch auch sehr reinigend und transformierend. Sie kann dich auf deinen nächsten Level bringen.

Das Alte, das sich lossagen möchte, kann viel Schmerz, Trauer, Wut und Ohnmacht auslösen.

Schnell passiert es, dass wir dann aus unserer Mitte fallen und aus dem Vertrauen, dass das Leben es gut meint mit uns. Es kann auch dazu führen, dass wir uns spirituell abgeschnitten und alleine fühlen.

 

Das hilft mir, wenn ich mich nicht mehr ganz so verbunden fühle:

 

1.Nichts ist ewig…auch diese Zeitqualität nicht. Es werden andere Zeiten auf dich zukommen-früher oder später. Deshalb: Du darfst leiden und deinen Ausdruck verleihen, es ist gut, deinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Lass es wie eine Welle durch dich durchfliessen-halte es nicht fest.

Du vermeidest so ein künstliches Aufrechthalten deines Leidens. Willst du wirklich länger im Jammertal bleiben,

als nötig?

Und wenn du es jetzt umkehrst: Was bringt dir diese Zeitqualität?  Findest du die Perlen der Dankbarkeit?

 

Das ist gelebte Spiritualität.

 

2. Alles hat einen Sinn. Und wenn du den Sinn noch nicht wahrnehmen kannst- dann lass diesen Gedanken los und vertraue, dass es einen gibt und du den Sinn erst später verstehen kannst. Übe dich in Hingabe und Vertrauen. Lass es fliessen.

 

3. Suche Schutz und Geborgenheit in dir und in einer Gottheit. Du bist stark und weise. Mir

ist in solchen Situationen die grüne Tara am nächsten. Kennst du ihr Matra, "Om

tare tuttare ture swaha?“ Es ist Balsam für die Seele und heisst " erwecke das Göttliche in mir, befreie mich von meinem Leiden und lass mich die Göttliche Energie erfahren"

 

4. Mache etwas Unübliches, brich aus deinem Schema aus. Beglücke zum Beispiel jemanden mit einem Geschenk, einer Aufmerksamkeit.

Spüre die Liebe in dir-gerade, wenn es turbulent ist in deinem Leben und gebe

die Liebe weiter. Es wird dich glücklich machen und Kraft geben. Und verdoppeln!

 

5. Tu dir Gutes. Verwöhne dich, wenn es das Leben nicht gerade tut. Bade, esse, liebe, erfreue dich an der Natur, lass dich massieren,sei kreativ, singe, mache Yoga…egal was…hauptsache du schaust dir gut.

 

6. Sind Schiffe für den Hafen gebaut? Oder doch eher für das Meer? Ein Schiff, das im Hafen liegt ist sicher, doch dafür sind Schiffe nicht gebaut. Nimm das Leben in all seinen Facetten an.

 

7. Spüre die Verbundenheit mit dem Universum und den Menschen. Wir sind alle da und möchten unsere Lebensaufgabe so gut wie möglich leben. Alle haben Ängste, alle erleben Zeiten der Unsicherheit und des Schmerzes. Alle kommen aus demselben Ursprung und gehen dahin zurück. Jede und jeder gibt sein

Bestes, wie es gerade möglich ist. Sei voller Liebe zu dir und der Welt. Es

versöhnt dich mit dem Schmerz und den schwierigen, unerwarteten Situationen, die gewisse Zeitqualitäten mit sich bringen.

 

8. Atme dich in dein Herz. Sanft und langsam. Atme dich in die Liebe. Sei Liebe, sei Atem. Spüre die Verbundenheit mit deinem Herz und mit dem Universum.

 

Love, deine Biljana

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hier geht's zur Feenpost

Trage dich hier ein und welcome on board! 

Empfange meine Neuigkeiten und Inspirationen rund um Kräuter, Räuchern, Kräuterspaziergänge, Coaching und Kurse per Mail.  Deine Angaben sind bei mir sicher aufgehoben.

 

Als Willkommensgeschenk bekommst du ein kraftvolles Räucherritual zugeschickt.


Folge mir auf Facebook


Neu auf Blog


Anmeldeformular Feenpost

Ihre E-Mail Adresse wird an CleverReach zum technischen Versand weitergegeben. Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen und zwischen speichern. Sie können dem widersprechen. (Widerrufsrecht).