Umarme deinen Schmerz

Die Energie der Zeit ruft.

 

Die Weltenseele weint Tränen des Schmerzes.

 

Umarmen…in die Arme nehmen…ans Herz drücken, durchatmen, weinen und sanft sein. Geschehen lassen.

Es gibt nichts zu tun. Nichts zu hoffen. Einfach nur sein.

 

Wie einfach ist es, den Schmerz davonzujagen? Sich abzulenken und sich abzukapseln, dem anderen die Schuld zu geben, wegzurennen oder einfach wegzuschauen.

 

Oder so zu versinken, dass man untertaucht?

 

Entweder über dem Schmerz oder unter dem Schmerz...aber ja nicht im Schmerz.So nach dem Motto: Hallo Schmerz, oh du bist da…äääh …schnell weg oder auch wann gehst du wieder?

Wenn man es nur wie Altpapier entsorgen könnte…schön auf ein Häufeli, zubinden und dann…tschüüüüüüüüüüüüss.

Aufnimmerwiedersehen.

 

Aber eben…Altpapier..das Papier wird recyclet und steht dann mit neuem Gesicht wieder da!

Kukuk…ich bin’s wieder! Oh nein…hab ich das nicht schon transformiert und aufgelöst und therapiert?

Ich fühle mich wie ein Haufen Elend.

Schmerz und Liebe und alle Energie und Kräfte sind nicht linear…sie sind höchst lebendig und spiralig tanzend unterwegs…wie will man da etwas abschliessen oder zu Ende transformieren?

Sei mutig und sanft ruft die Liebe…der Schmerz ist dein Türöffner, dein Schattenlicht, das im Dunkeln sich wohl fühlt.

Der recycelte Schmerz steht wieder da…nach einem Entrüstungssturm gibt es Raum für die Begegnung, die in der Ruhe und Leere stattfindet. Jenseits vom inneren Geplapper…denn da hörst du nichts.

 

Es ist still. Ich mit dem Schmerz. Hilfe. Es tut so weh. Tränen.

 

Lichtvoller Schatten und schattenreiches Licht.

 

Alles ist in allem enthalten.Es gibt nichts zu tun. Nur Sein und umarmen. Umarmen und atmen. Tränen des Schmerzes und der Liebe fliessen lassen.

 

Es fliesst...meine innere Weisheit kommt in Bewegung.

 

Es fliesst….in ein neues Sein…eine neue Ebene…du weisst nicht wohin genau…aber es bewegt und wandelt sich.

 

Und dann...der Schmerz kann sich zeigen...spricht zu dir...

 

Kannst du still sein und lauschen? Hörst du es? Nimmst du die Botschaft wahr?

 

Der Schatten wird heller. Das Licht wird dunkler.

 

Was ist?

Leere und Verbindung.

Was bleibt?

Befreite Liebe

 

 

Räucherkräuter, die dich begleiten können in diesem Prozess:

 

Blutweiderich hilft alte Wunden zu heilen und vermag emotionale Blockaden zu lösen

Beinwell-Wallwurz hilft bei der Verarbeitung und Heilung von seelischem Schmerz und emotionalem Traumata, hilft bei seelischen Verletzungen und Verluste, hat Formkräfte, regeneriert

Bingelkraut

Verarbeitung und Integration alter Themen heilend und unterstützend

Baldrian

hilft, ruhig bei sich zu sein

Ringelblume

bei Liebesthemen, besänftigt Jähzorn, Ungeduld und aufgestaute Energien, lindert emotionales Ungleichgewicht

Frauenmantel

Trost und Hoffnung bei sexuelle Traumata

Melisse

beruhigend und stärkend, feinstoffliche Reinigung

Quendel

bringt Mut, kann alte seelische Verletzungen heilen, hilft Schuldgefühle zu heilen, neue Energie, stärkend und klärend

Rotklee bringt eingeschlossene Gefühle an die Oberfläche, hilft Hass und Groll anzuschauen

 

Du kannst auch Tee trinken oder in diesen Kräutern baden.

 

Alles Liebe und Schmerzumarmende

 

Deine Biljana

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Barbara Jenny (Dienstag, 02 Mai 2017 13:01)

    Liebe Biljana

    Einen wundervollen Eintrag zum Thema Schmerz! Ich Danke Dir!
    Wir leben in einer Welt die perfekt sein muss. Schmerz ist in unserer Gesellschaft ein Tabu Thema!
    Aber jeder Schmerz will uns etwas sagen und wenn man wegschaut, kommt er wieder. Dein Vergleich mit dem Altpapier ist gut! So lange wir den Schmerz quasi wegschmeissen, ja dann kommt er wieder. Wir müssen ihn an nehmen, ihn lieben und erkennen. Und dann können wir ihn verarbeiten und los- lassen. DAS TUT GUT! Es ist sehr einfach, wenn wir die `` PRO- Bleme`` bei anderen Menschen suchen...wegen dem und dem bin ich so und so. Ich schreibe extra PRO- Bleme. Denn ein Pro ist immer dafür! Also sage ich mir und meinen Klienten: Es hat einen Sinn, dass Du momentan so und so fühlst, oder warum Du Schmerzen hast. Wenn wir dann tiefer schauen merken wir warum es eben so ist......Ich finde es eine wunderbare Sache, wenn der Körper schmerzt. Dann hat er etwas zu sagen. Wichtig ist einfach, dass wir auf ihn hören und am Abend immer wieder Dankbar sind für den guten Tag und am Morgen Dankbar sind für die Nacht....
    UMARMUNG IN DEN TAG
    Von Herz zu Herz
    BARBARA MUNEN

  • #2

    Biljana (Samstag, 06 Mai 2017 17:42)

    Liebe Barbara
    Herzlichen Dank für deine starken Worte. Ja, es ist für etwas gut...in den Schmerzen liegt etwas begraben...ein Segen! So genial, wenn man die Botschaft sehen und hören kann.Es lohnt sich, das ist auch meine Erfahrung.
    Von Herz zu Herz
    Biljana


Hier geht's zur Feenpost

Trage dich hier ein und welcome on board! 

Empfange meine Neuigkeiten und Inspirationen rund um Kräuter, Räuchern, Kräuterspaziergänge, Coaching und Kurse per Mail.  Deine Angaben sind bei mir sicher aufgehoben.

 

Als Willkommensgeschenk bekommst du ein kraftvolles Räucherritual zugeschickt.


Folge mir auf Facebook


Neu auf Blog


Anmeldeformular Feenpost

Ihre E-Mail Adresse wird an CleverReach zum technischen Versand weitergegeben. Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen und zwischen speichern. Sie können dem widersprechen. (Widerrufsrecht).