Auf zu neuen Ufern!

Jipi jipi jeeeeee die Tage werden merklich länger und die eisige Kälte ist gewichen. Ich liebe den Winter- aber bin dann auch mal froh, wenn es wieder Richtung Frühling geht.

 

Bei den Kelten feierte man die Göttin Brigid in der Nacht vom 1. auf den 2. Februar. Ihr Name bedeutet „die Helle“ oder die „Strahlende“. Das Licht hat nun endgültig über die Dunkelheit gesiegt und der Frühling steht vor der Tür- ja ich weiss, es dauert noch ein bisschen- aber ich freu mich einfach jetzt schon riesig darauf!!. Brigid ist eine komplexe Göttin der vorchristlichen Zeit. Sie ist die Göttin der Dicht-und Schmiedekunst sowie der Geburten. Sie war die Schutzpatronin der Ärzte und Hebammen. Die Lichtmessfeier ist das christliche Pendant dazu.

 

Die Tage um den 2. Februar sind ideal für eine Wohnungsräucherung. Ich mache das so: Ich räume meine Wohnung auf, bewege mich sportlich putzend durch die Wohnung und bevor mein kleiner Wirbelwind alles wieder durcheinanderbringt, öffne ich die Fenster einen Spalt und fange mit der Räucherung an.

 

Zuerst frage ich mich aber : Von was will ich meine Wohnung reinigen?

 

Welche Gefühle und Stimmungen waren im Januar und Dezember vorherrschend? Gab es Ereignisse in meiner Wohnung, die Ist es die Müdigkeit, der Rückzug (von dem ich jetzt genug habe), ist es Traurigkeit, ist es Lethargie…was ist es denn genau? Und gab es Ereignisse in meiner Wohnung, die schwierig waren? Ich gehe in mich und beleuchte die letzten 3 Monate. Ich würdige die Gefühle und Ereignisse und finde die Perle darin. Was habe ich über mich gelernt? Was über das Leben? Es geht nicht darum etwas zu verscheuchen mit einer Räucherung, sondern etwas zu integrieren und dann frei zu lassen.

 

Dann nehme ich eine Reinigungsmischung- ich empfehle Dir Reinigungskräuter wie Salbei, Fichtenharz, Lavendel, Thymian und gaaaaaaaaaaaaanz wichtig: Engelwurz (Samen oder Wurzel) hat transformiert die Raumprägung), Beifuss, Wacholder, Minze und Fichtenharz.

 

Auf meinem Altar zu Hause zünde ich eine Kerze an. Dann formuliere ich laut oder leise meine Absicht. Denn meine Absicht und die Kraft der Räucherpflanzen reinigen meine Wohnung. Ich verbinde mich mit meinem Herz, Mutter Erde und Vater Himmel und schon kann es losgehen…ich laufe durch meine Wohnung und verteile den Rauch mit einer Feder. Intuitiv weiss ich, wo es mehr braucht oder welche Gegenstände gereinigt werden möchten.

 

Ich lasse mir Zeit und vertraue auf mein Gefühl. Bilder und Stimmungen der letzten Monate tauchen auf. Will noch etwas bereinigt werden?

 

Und wenn ich soweit bin, dann öffne ich weit alle Fenster und lasse den Rauch mit der Raumprägung ziehen. Früher wurde an Imbolc Haus und Hof mit reinigenden Kräuter geräuchert. Stell Dir vor- man sass den eisig langen Winter lang beisammen um das Herdfeuer, hatte wahrscheinlich dann auch mal genug voneinander- und der Mief musste aus dem Haus und Hof weichen. Man bat aber auch um Segen für die kommende Zeit- für eine gute Saat, Wachstum und schlussendlich Ernte.

 

Nach der Reinigungsräucherung freue ich mich auf den Neubeginn: Was will ich in meine Wohnung rufen? Welche Energie oder Eigenschaft brauche ich nun besonders oder will ich stärken? Von was träume ich? Schaue zurück in die Raunachtzeit, nehme Deine Notizen hervor...was waren Deine Träume und Impulse? Was möchtest Du nun umsetzen oder stärken?

 

Hier nehme ich eine wohlriechende Mischung mit Lärchenharz, Lavendel, Mädesüss, Holunder, Hufflattichblüten, Waldmeister, Elemi, Copal oder Weihrauch und verteile den Rauch in meiner Wohnung. Dabei rufe ich laut die Energie, die ich brauche und lade sie in mein Leben ein. Ich schreibe es mir auch gerne auf, so kann ich eine Zeitlang diese Energie rufen und in mir stärken. Denn was Du rufst-kommt!

 

Wenn Du fertig bist, dann lösche die Kerze, bedanke Dich bei Deinem höheren Selbst und dem Universum und beende so das Reinigungsritual.

 

Von was möchtest Du Deine Wohnung reinigen?

Welche Energie möchtest Du in Dein Leben einladen? Welche Träume und Wünsche umsetzen? Welche Eigenschaften in Dir stärken?

 

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Alles Liebe und Lichtvolle

Biljana

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Susanne (Samstag, 04 Februar 2017 19:13)

    ... soeben mich mich vom Wintermief und der Wintermüdigkeit verabschiedet. Die Reinigungsrächerung ist vollbracht. Ufff, Leichtigkeit breitet sich aus. Frühling du bist herzlich willkomen! ��


Hier geht's zur Feenpost

Trage dich hier ein und welcome on board! 

Empfange meine Neuigkeiten und Inspirationen rund um Kräuter, Räuchern, Kräuterspaziergänge, Coaching und Kurse per Mail.  Deine Angaben sind bei mir sicher aufgehoben.

 

Als Willkommensgeschenk bekommst du ein kraftvolles Räucherritual zugeschickt.


Folge mir auf Facebook


Neu auf Blog


Anmeldeformular Feenpost

Ihre E-Mail Adresse wird an CleverReach zum technischen Versand weitergegeben. Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen und zwischen speichern. Sie können dem widersprechen. (Widerrufsrecht).